Haben Sie sich ihre Webseite einmal auf dem Smartphone angeschaut?

Wenn auf dem kleinen Display alles der kleinen Bildschirmgröße entsprechend am richtigen Platz, lesbar und über ein Smartphone-Menü navigierbar ist, dann haben Sie alles richtig gemacht und sind im 21. Jahrhundert angekommen. Falls nicht, dann haben Sie Handlungsbedarf, denn immer mehr Menschen nutzen das Internet über Ihr Smartphone. Mittlerweile liegt der Anteil laut ARD/ZDF-Onlinestudie 2016 bei 66%. Zum Vergleich, beim stationären Computer surfen lediglich nur noch 44% im Netz. In puncto Nutzungsdauer liegt das Smartphone ebenfalls deutlich vorne.

Mittlerweile geht es auch mir so, gelange ich auf eine Internetseite, die sich nicht automatisch der Bildschirmgröße anpasst (man nennt das responsive Design), dann verlasse ich diese umgehend, weil es einfach viel zu anstrengend ist mit zwei Fingern die Informationen ständig groß zu ziehen. Selbst bei Internetseiten großer und bekannter Firmen und Marken ist es teilweise schwierig, entspannt durch ihre Angebote zu klicken. Das Design ist dann zwar schon „responsive“, allerdings viele Funktionen fehlerhaft. Beispielsweise bei der Bildzeitung, die zudem noch wollen, dass man für Inhalte bezahlt, muss man die Beiträge vergrößern und bei diesem Vorgang vergrößert sich das Logo dynamisch ebenfalls, dass bei lesbarer Schriftgröße dieses das halbe Handydisplay abdeckt. Oder bei Radio Salü. Die Webseite erscheint auf dem Smartphone so winzig, dass man mehrfach vergrößern muss, um überhaupt irgendetwas lesen zu können.  Ich könnte die Liste unendlich fortführen. Für mich ein Zustand, den sich ein Unternehmen heutzutage überhaupt nicht mehr erlauben kann und offenbar gibt es niemanden in diesen Firmen, den das stört oder der sich der besseren Bedien- und Lesbarkeit annehmen würde. Ganz zu schweigen von den unzähligen Firmen, deren Webseiten auch auf dem PC kein Genuß sind. Wir haben mal recherchiert und über einem Zeitraum von einen Jahr Webseiten analysiert. Über 80% entsprachen nicht dem neuesten Stand der Dinge, waren zudem inhaltlich nicht gepflegt, über Social Media Aktivitäten brauchte man nicht zu reden. Für mich ein erschreckender Zustand. Ich dachte nicht, dass sich mir ein solches Bild bieten würde.

Aufgrund dieses erschreckenden Ergebnisses haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir Unternehmern (ob klein oder groß) bei der Modernisierung Ihres Internetauftritts mit möglichst geringem Aufwand und Kosten behilflich sein können. Von allen Optionen am Markt, hat sich WordPress am meisten durchgesetzt. Die Software ist kostenlos, es gibt Millionen von Erweiterungen in Form von Plugins, unzählige fertige responsive Designs (Themes) und die ebenfalls kostenlos, bzw. für kleines Geld (30 bis 90 Euro). WordPress wird permanent aktualisiert.  Mit einer Grundinstallation, Einrichtung und Gestaltung mit kurzer Einweisung/Schulung in die Bedienung unsererseits ist der Klient in der Lage einfach und selbständig künftig seine Inhalte selbst einzupflegen und state of the art zu sein.

Wir werden es zu unserer Mission machen: Jedes Unternehmen, gleich welcher Größe, soll einen Webauftritt haben, der auf dem Smartphone funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.